Aktuell

Wiederkehrende Straßenbeiträge

Seit Inkrafttreten der Änderung des Hessischen Kommunalabgabengesetzes zum 01.01.2013 wird in vielen hessischen Städten und Gemeinden überlegt, von der bisherigen einmaligen Beitragserhebung auf wiederkehrende Beiträge umzustellen bzw., weil es bisher keine Satzung gab, eine entsprechende Satzung gleich mit wiederkehrenden Beiträgen erstmals einzuführen.

Vor dem Hintergrund langjähriger Praxiserfahrung bei der Beitragsabrechnung in einer Vielzahl von Kommunen verfügt unser Team über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen bei Verfahren zur Aufstellung der einschlägigen Satzungen. Einige dieser Satzungen sind zwischenzeitlich bereits in Kraft getreten. Wir haben auch bereits mehrere Verfahren zur Erhebung des jährlichen Beitrags erfolgreich beratend begleitet.

Unser Mitarbeiter Herr Erich Bauer wird zu diesem Thema beim vhw-Hessen am 28.08.2018 in Friedberg referieren.

Unsere Dienstleistungen im Bereich der wiederkehrenden Straßenbeiträge beinhalten eine umfängliche Beratung und Information. Gerne informieren wir auch in Verwaltungen, politischen Gremien und bei Öffentlichkeitsveranstaltungen. Wir erarbeiten maßgeschneiderte Satzungsentwürfe in permanenter Rückkopplung mit unseren Kunden. 

Zur Bestimmung der erforderlichen Datengrundlagen leisten wir die erforderlichen Datenerfassungen.

Dazu führen unsere Ingenieure aus den Fachbereichen Bauleitplanung und Vermessung halbautomatisierte Erfassungen der Bebauung und Nutzung aller relevanten Grundstücke im Gemeindegebiet durch. Die mit Hilfe eines Geoinformationssystems ermittelten Ergebnisse sind multimedial verwendbar und können in vielen gängigen Geoinformationssystemen bzw. direkt in spezialisierten Beitragsprogrammen weiter verarbeitet werden.

Zur weiteren Verwaltung und Bearbeitung der Datenbestände beraten wir unsere
Kunden und empfehlen wunsch- und bedarfsgerechte Softwareprodukte zur Selbst- oder Fremdverwaltung.